Sustainable Protein From Insects

EntoSus - die erste Bio- Grillenfarm in Deutschland, welche nach dem Prinzip der Kreislaufwirtschaft arbeitet.

 


Die globale Bevölkerung wird laut FAO Schätzungen im Jahr 2050 auf ca. 9 Milliarden Menschen anwachsen. Daraus ergibt sich, dass die weltweite Nahrungsmittelproduktion bis dahin um 70% gesteigert werden muss. EntoSus glaubt fest daran, dass Insekten ein Teil der Lösung dieses Problems sind.

Zur gleichen Zeit werden in der EU jährlich etwa 92 Mio. t an Lebensmitteln weggeschmissen und dies über die gesamte Kette von der Landwirtschaft über den Handel bis hin zum Verbraucher. Ein großer Teil dieses organischen Materials kann zur Fütterung von Insekten eingesetzt werden, welche wiederum der menschlichen Ernährung zugeführt werden können. EntoSus wird aus diesen Nebenprodukten hochwertige Grillen und Grillenmehl als alternative Proteinquelle erzeugen.

Grillen sind reich an Proteinen, welche aus wichtigen essentiellen Aminosäuren bestehen. Außerdem beinhalten sie hochwertige Fettsäuren, wichtige Vitamine und Mineralien. Somit sind sie eine nachhaltige Alternative zu herkömmlichen Fleischprodukten.

Der essbare Anteil von Grillen liegt je nach Art zwischen 80% und 100% während er bei Rindern zum Beispiel nur 40% beträgt. Außerdem benötigen Grillen weniger Platz, Wasser und Futter. Da wir bei EntoSus hauptsächlich Futter aus organischen Nebenprodukten nutzen werden, stehen unsere Grillen auch nicht in Konkurrenz zur herkömmlichen Tierproduktion. Außerdem betragen die CO² Emissionen gerade mal 1% gegenüber denen, die bei der Erzeugung von Rindfleisch entstehen.

Wer steckt dahinter?

Florian Berendt, Agraringenieur und

Melanie Christians, angehende Lebensmtteltechnologin.